Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Big Tits

Die App 2.0 – Kapitel 3Kapitel 3Frank genoss das Gefühl und auch den Anblick der beiden Frauen, auf ihren Knien vor ihm … Er deutete Anna aufzustehen während Sarah seinen Schwanz lutschte. Anna und Frank fingen an sich gegenseitig zu küssen bis er schließlich seinen Schwanz aus Sarahs Mund zog, sich selbst auf das Fußende des Bettes setzte und Anna rücklings auf sich zog, sodass sie sich mit ihren Füßen auf der Kante des Bettes abstützen musste und sich mit weit gespreizten Beinen langsam auf Franks Schwanz gleiten ließ, der sofort tief in Annas Fotze eindrang. Anna fing sofort an Franks Schwanz zu reiten, was dieser nur allzu bereitwillig zuließ. Sarah wandte sich den beiden zu und fing an, noch immer auf dem Boden kniend, Franks Eier zu lutschen während Annas Fotze immer und immer wieder Franks Schwanz tief in sich eindringen ließ.Frank wusste, dass es nicht lange dauern würde bis er käme und er konnte es auch nicht mehr abwarten sein Sperma in die nasse Fotze der jungen Frau auf ihm zu spritzen … Er hielt Annas Arme fest während er seinen Schwanz immer und immer wieder tief in ihre Fotze schob … Anna stöhnte dabei immer leidenschaftlicher und konnte kaum glauben wie geil sie selbst durch die ganze Situation geworden war. Sie genoss es dermaßen dominiert zu werden. Da packte sie Frank plötzlich am Hals und schob sich tief in sie als sie pendik escort das Pulsieren seines Schwanzes in ihrer Fotze spüren konnte … Sie konnte nicht anders als zu lächeln während ihre Kehle von Franks Hand zusammengedrückt wurde und sie fühlen konnte wie sich Franks Sperma in sie ergoss …Frank zu Anna:”Braves Mädchen”Als Frank fertig war in Annas nasser Fotze zu kommen ließ er seinen Schwanz langsam aus ihrer Fotze gleiten und schob Anna dabei von seinem Schwanz auf das Bett neben sich.”Lutsch ihn sauber” sagte er zu Sarah, die noch immer auf dem Boden vor dem Bett kniete.Sarah gehorchte Frank, genauso wie sie ihm auch sonst immer gehorchte und fing an seinen nassen Schwanz mit ihrer Zunge sauber zu lecken, während Anna, die neben Frank am Bett lag anfing sich selbst zu fingern.Es dauerte nicht lange bis Sarah Franks Schwanz sauber und hart gelutscht hatte …Frank:”Du kannst jetzt gehen” sagte Frank vollkommen unvorhergesehen zu Sarah, die nicht wusste ob es Frank ernst gemeint hatte, doch noch bevor sie allzu lange zögern konnte fuhr Frank fort … “Schau mich nicht so dumm an. Steh auf, zieh dich an und geh heim. Nummer 1 wird dich sicher würdig vertreten … Nummer 2.”Frank zog Anna näher an sich heran während er das sagte und Sarah anfing langsam ihre Sachen vom Boden aufzuheben und sich wieder anzuziehen. Sie konnte noch sehen escort pendik wie Anna Franks Schwanz zu lutschen begann als sie selbst die Tür hinter sich schloss und sich auf den Weg zu Max machte.Sarah fühlte sich nicht wohl am Heimweg … sie wusste nicht warum Frank sie weggeschickt hatte … seltsamerweise schien es an ihrem Ego zu kratzen, dass er die jüngere Frau ihr vorzog, nicht zu vergessen war natürlich auch der Umstand, dass sie Frank nicht als Geldquelle verlieren wollte.Es war fast halb drei Uhr Morgens als sie die gemeinsame Wohnung von Max und ihr erreicht hatte … Sarah gab sich große Mühe Max nicht zu wecken während sie sich selbst duschte und die Kleidung die sie getragen hatte per Hand wusch, damit es keine Anzeichen für ihr nächtliches Treiben gab. Als Sarah sich gegen drei Uhr Morgens selbst ins Bett begab hatte sie nicht bemerkt, dass Max schon seit ihrem Eintreffen wach war … Sarah schlief nicht wissend, dass Max alles wusste neben ihm ein.Max, der sich selbst geschworen hatte, dass er Sarah verlassen würde wenn so etwas wie heute wieder passieren würde wusste nicht was er tun sollte … er wusste, dass er Sarah schon lange nicht mehr liebte, doch wollte er sie auch nicht ganz aus seinem Leben schmeißen. Wie sollte das überhaupt gehen, immerhin arbeitete sie auch dort wo er arbeitete und würde er sie aus der Wohnung pendik escort bayan werfen war er sicher, dass Frank ihn auf Sarahs Wunsch hin entlassen würde und er ohne Job dastehen würde. Was sollte er nur tun …Er tat das was er auch sonst immer tat, er ging ins Wohnzimmer schaltete den Computer ein und wollte sich einen runter holen während Sarah nebenan schlief. Er durchsuchte die üblichen Seiten, die er auch sonst immer nutze und klickte sich durch unzählige Werbungsanzeigen bevor er schließlich etwas gefunden hatte zu dem er wichsen wollte … Er wollte gerade anfangen es sich selbst zu machen als sein Handy plötzlich klingelte.Max:”Scheiße … ich hab es doch auf Lautlos” sagte er vor sich hin fluchend, griff nach seinem Handy und sah eine E-Mail … Max versuchte das Mail von seinem Posteingang zu löschen, doch aus irgendeinem Grund wollte sein verdammtes Handy die Mail nicht löschen. Nach einigen Minuten gab er entnervt auf und wollte sich seinem eigentlich Tun zuwenden als sein Handy wieder läutet die gleiche Mail nochmals auf seinem Display erschien.Max:”Das kann doch nicht wahr sein … nicht mal in Ruhe einen runter holen kann ich mir”Wieder versuchte Max das Mail zu löschen, nur diesmal berührte er unabsichtlich den darin enthaltene Link und schon war es geschehen … die App wurde installiert.Max:”Na toll … jetzt kann ich das Scheiß Handy auch noch neu aufsetzen … bestimmt wieder so ne verdammte Malware”Nach wenigen Sekunden öffnete sich die App von selbst …

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32